Schlagwort-Archive: Demonstration

Der 1.Mai in Stuttgart – Maidemonstrationen

Auch der 1. Mai kann in diesem Jahr keine normalen Bahnen gehen. Ebenso ist die fotografische Begleitung ist in diesem Jahr nicht wirklich einfach. Trotzdem ist es wichtig diesen Aufwand nicht gänzlich zu scheuen. Nichts desto trotz fanden auch in Stuttgart Demonstrationen unter besonderen Auflagen statt. Den Start stellte eine Solidaritätsdemo für die unzähligen auf der Stuttgart 21 Baustelle an CoVid19 erkrannten Arbeiter dar.

Danach fand eine Kundgebung auf dem Stuttgarter Marktplatz statt bei der auch sehr großes Augenmerk auf die besonderen Umstände gelegt werden musste. Nicht nur auf der Kundgebung selbst wurde auf den Sicherheitsabstand (wohlgemerkt gilt dieser nur zwischen Fremden Menschen und nicht bei Familie oder Wohngemeinschaften) geachtet, auch beim anschließenden Demozug wurde trotz getragener Masken versucht diesen stehts einzuhalten. Die Polizei selbst hielt diesen Abstand natürlich in fast keinem Fall  ein ABER behauptete das Fotografen selbst wenn diese ausnahmslos und die ganze Zeit Masken trugen diesen angeblich einzuhalten hätten. Das dies den aktuell gültigen Arbeitsrichtlinien (nach denen erst bei nicht einhaltbarem Abstand und zudem eigentlich nur in geschlossenen Räumen eine Maske tragen muß und damit der geringe Abstand wieder völlig ok ist) widerspricht war natürlich dann völlig egal oder den Beamten angeblich nicht einmal bewusst. Leider ist diese Willkür bei sehr vielen Situationen über die Jahre immer wieder und wieder festzustellen. Auffällig scheint dies vor allem immer dann immens wichtig zu sein wenn es um die Berichterstattung von politisch eher links gerichteten Veranstaltungen  geht. Dies ist ein großes Armutszeugnis für die Arbeit der Stuttgarter Polizei.

Polizei hindert Fotografen an ihrer Arbeit …
… während sie selbst die angeblichen Vorschriften nicht einhält.

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de

506. Montagsdemo gegen Stuttgart 21

Die 506. Montagsdemo findet am 23. März 2020 nicht auf dem Schlossplatz, sondern  um 18:00 Uhr im Internet statt. Die Kundgebung wird von „OBEN BLEIBEN-TV“ gesendet und hat das Motto: Wir lassen nicht locker!

Original Youtube Account (LINK ! mit Livechat !

Redner:
Dr. Winfried Wolf, Verkehrswissenschaftler und Sprecher der Initiativen „Bürgerbahn statt Börsenbahn“ und „Bahn für Alle“
Rede als PDF (Link)
Joe Bauer zur Künstler*innen Soforthilfe Stuttgart
Peter Grohmann, Kabarettist, Autor und Publizist

Musik: Gerd Schinkel
Moderation: Dr. Nobert Bongartz


Was kannst DU tun? Wie nimmst DU aktiv teil?

  • Zeig das du dabei bist! (Beispiel)
    Poste ab 18 Uhr während der Demo dein aktuelles Demoplakat auf Twitter, Facebook, Instragram oder parkschuetzer.de mit Hashtag #S21 und dem Link zum Youtube-Stream!
  • Abonniere  den Youtube-Kanal! Um einfacher streamen zu können benötigt der Kanal dringend über 1000 Abonnenten! Also wenn du einen Youtube-Account hast -> abonniere. Wenn du keinen Account hast –  erstelle einen, er kostet nichts. Unter dem Video findest du  den „abonnieren“ Button.
  • Schicke Bekannten den Link und informiere Mitstreiter die sonst immer zur Demo gegangen sind  über diese neue Demoform.
  • Erkläre anderen wie sie die Demo im Internet sehen können – es ist fast genauso einfach wie Fernsehen. Übrigens können viele Fernseher diese Demo auch direkt aufrufen.
  • Last but not least: Oben Bleiben! Jetzt erst Recht!

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Fridays for Future – 3. Mai 2019

Am 3. Mai trafen sich die Teilnehmer der Friday for Future Demonstration auf dem Stuttgarter Marktplatz. Nach mehreren Reden, diskutierten sie auf dem Platz in mehreren Themengruppen um danach mit einem langen Demozug durch die Innenstadt  für  eine ernstzunehmende zeitnahe Klimapolitik zu  demonstrieren.
Hier sind einige Impressionen und ein kleines Video der Demo.
The participants of „Friday for Future“  met on the market square in Stuttgart. After several speeches, they discussed in several thematic groups  and then they walked through the whole city centre for a serious and timely climate policy.
Here are some impressions and a small video of the demo. Fridays for Future – 3. Mai 2019 weiterlesen

450. Montagsdemo gegen S21

Stuttgart 21: Das Desaster aussitzen? Zum 450. Mal: NEIN!
450. Montagsdemo gegen S21 fordert Umstieg 21

Stuttgart, 28. Januar 2019: Vor dem Stuttgarter Hauptbahnhof findet die 450. Montagsdemo gegen Stuttgart 21 mit rund 2000 Teilnehmern statt. Das Motto der Kundgebung lautete: „Das Desaster aussitzen? Zum 450. Mal: NEIN!“ Der anschließende Demozug führte zum Stuttgarter Rathaus. Auf der Kundgebungsbühne sprachen: Arno Luik (Enthüllungsjournalist in Sachen S21 beim „Stern“), Petra Reski (Journalistin und Schriftstellerin zum Thema Mafia) und Joe Bauer (Stuttgarter Kolumnist und Stadtflaneur). Die drei vollständigen Redetexte in Links unter diesem Text.

Panorama von Joe Bauer auf der 450. Montagsdemo gegen Stuttgart 21 mit rund 2000 Teilnehmern 450. Montagsdemo gegen S21 weiterlesen

2922 Tage – Schwarzer Donnerstag in Stuttgart

Die Bürgerbewegung gegen S21 erinnerte am 29.9.2018 mit einer Samstagsdemo vor dem Stuttgarter Kopfbahnhof zum achten Mal an den „Schwarzen Donnerstag“. Beim brutalen und rechtswidrigen Polizeieinsatz gegen S21-Gegner im Stuttgarter Schlossgarten wurden am 30. September 2010 etwa 400 Demonstranten verletzt, einige davon schwer.

Der Demozug führte vom Hauptbahnhof über den Gebhard-Müller-Platz, vorbei am Landtag, über Planie und Schillerplatz zum Stuttgarter Rathaus.

Schwabenstreich mit Volker Lösch vor dem Stuttgarter Rathouse

Alle Bilder der Demonstration im Archiv (link)
Die Reden der Demonstration als PDF
Rede Dieter Reicherter / Rede Michael Brandt / Rede Monika Lege

Schweigemarsch am 30.09.2018 (link)

Wir vergessen nicht!
2010 / 2011 / 2012 / 2013 / 2014 / 2015 / 2016 / 2017

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Stuttgart gegen CETA und TTIP

©2016 Alexander Schäfer - noCETA-Demo in Stuttgart
©2016 Alexander Schäfer – noCETA-Demo in Stuttgart

In sieben Städten demonstrierten am Samstag Menschen zeitgleich gegen CETA und TTIP. Direkt vor der Woche der Entscheidung: Montags entscheidet die SPD auf ihrem Parteikonvent über CETA. Donnerstags muss Sigmar Gabriel beim Rat der Handelsminister in Bratislava entsprechend über das Handelsabkommen mit Kanada abstimmen. In Stuttgart demonstrierten tausende für die Chance, CETA zu stoppen – und damit auch TTIP.

Mehr Bilder im Archiv (link)

Cams21 war in mehreren Städten und auch in Stuttgart live dabei.

Verschiedene Videos zur Demo in Stuttgart:

(Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Zusammenhalten Gegen Rassismus und Gewalt

In Stuttgart rief ein Bündnis aus 81 Organisationen unter dem Schirm des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zur Kundgebung „halt!zusammen Baden-Württemberg gegen Rassismus und Gewalt“ auf und viele Bürger folgten. Mit der Kundgebung auf dem Schlossplatz zeigten mehrere tausend Bürger und zahlreiche Stuttgarter Organisationen und Vereine ihren Willen für diese Ziele aufzustehen.
Impressionen von der Kundgebung. Zusammenhalten Gegen Rassismus und Gewalt weiterlesen

Fahrverbote retten Leben – Autoflut stoppen – Jetzt!

Demo mit Kundgebung, am Samstag, den 21. November 2015, um 13.00 Uhr.

Grundgesetz Artikel 2 garantiert das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Menschen haben also ein Recht auf Schutz vor krankmachendem Feinstaub, vor Luftverschmutzung, Lärm und vor Verletzungen durch Verkehrsunfälle. Es existiert dagegen kein unveräußerliches Recht auf freie Wahl des Verkehrsmittels in einem dicht besiedelten Lebensraum.

Feinstaub, Stickoxyde, CO2 und Lärm sind Gift für Mensch und Umwelt.

Nach einer Analyse der Weltgesundheitsorganisation (WHO), aus dem Jahr 2014, sterben jährlich sieben Millionen Menschen infolge der weltweiten Luftverschmutzung. Das sind mehr als doppelt so viele wie bisher angenommen (Link).

Das Kraftfahrbundesamt hat über Jahre die Erinnerung „an ihre gesetzliche Pflicht zur Kontrolle ignoriert und dadurch die fortgesetzte Vergiftung unserer Innenstädte mit hochgiftigen Dieselabgasen behördlich abgesegnet“
(Jürgen Resch, Deutsche Umwelthilfe)

Die Luftverschmutzung in Deutschland liegt im europäischen Vergleich zwar im Mittelfeld, aber dennoch deutlich über den WHO-Richtlinien. Dabei ist Stuttgart trauriger Spitzenreiter unter Deutschlands Städten. Die verbindlichen EU-Grenzwerte zum Schutz der Bevölkerung vor Luftschadstoffen werden in Stuttgart und in der gesamten Region unzulässig oft und massiv
überschritten.

Nach Aussage von Experten (z.B. Dr. Reuter, dem Leiter der Abteilung für Stadtklimatologie beim Stuttgarter Amt für Umweltschutz) ist die Einhaltung der Grenzwerte nur möglich, wenn der Verkehr auf den viel befahrenen Straßen unserer Stadt um die Hälfte reduziert wird. Da helfen weder Feinstaubkleber, Moos-Wand, noch Appelle an freiwillige Verhaltensänderung. Im Überschreitungsfall hilft nur ein Fahrverbot. Das gibt die Gesetzeslage heute schon her (§ 45 Abs. 1 StVO).

Das Rückgrat der Verkehrswende sind der Fußverkehr, das Fahrrad, sind Busse und Bahnen. Der MIV (motorisierte Individualverkehr) hingegen gefährdet unsere Gesundheit und ruiniert die Umwelt. Trotzdem wird dieses nicht wirklich zukunftstaugliche Segment der Fortbewegungsmittel bevorzugt und staatlich massiv gefördert (z.B. tonnenschwere SUVs die als Dienstfahrzeuge steuerlich abgesetzt werden können). Gleichzeitig wird eine Steigerung der Attraktivität des ÖPNV in vielfältiger Weise behindert (z.B. Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit des S-Bahnbetriebs haben seit dem Baubeginn von S 21 extrem nachgelassen).

Der VW-Abgasskandal dokumentiert zuallererst eine vorsätzliche, massenhafte Körperverletzung mit Todesfolge. Begangen durch das Topmanagement einer deutschen Vorzeigeindustrie. Gedeckt durch verantwortungslose Spitzenpolitiker unseres Staates.

Der öffentliche Raum braucht Bäume statt Blechlawinen! Keine Autobahnen im Herzen der Stadt!

Um unseren Forderungen Nachdruck zu verleihen, ruft die Bürgerinitiative Neckartor auf zu einer Demo, am Samstag, den 21. November 2015, um 13.00 Uhr. Treffpunkt ist der Marienplatz. Nach einer Kundgebung geht es auf der B 14 zu Fuß und mit dem Fahrrad (auf zwei verschiedenen Routen) zur Abschluss Kundgebung auf den Rotebühlplatz.

Reden:
Jürgen Resch – Bundesgeschäftsführer Deutsche Umwelthilfe (DUH)
Dr. Angelika Linckh – Ärztin
Peter Pipiorke – Naturfreunde Radgruppe

Kunst:
Rik Beck – „GEMEINE STADTLUFT“– mitzubringen Gebürste aller Art!
Caro Krebietke – Aktion „GEMEINE SAUBOHNE“

Musik:
Lokomotive Stuttgart
Capella Rebella

Presseerklärung der BÜRGERINITIATIVE NECKARTOR, Stuttgart, den 8.11.2015

Demoflyer (PDF)

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Samstagsdemo gegen Stuttgart 21

Bei nahezu tropischen Temperaturen versammelten sich in Stuttgart erneut tausende Gegner des Immobillienprojektes Stuttgart 21 vor dem Stuttgarter Kopfbahnhof. Während die Besucher des Evangelischen Kirchentages eher den Schatten der noch verbliebenen Parkbäume genossen, lauschten die Demoteilnehmer unter sengender Hitze den Reden von Martin Poguntke (Rede als PDF), Dr. Frank Alt (Rede als PDF) und Volker Lösch (Video). Hier nun einige Impressionen des Tages.

IMG_6909_IMG_6928-20 images copy

Alle Bilder im Archiv (link)

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )