Schlagwort-Archive: stuttgart 21

Die Stuttgart 21 Chronik – von Timo Brunke

Vorgetragen von Timo Brunke bei der Jubiläumsfeier anlässlich des 10 Jährigen Jubiläums der Montagsdemos gegen Stuttgart 21

Gefilmt wurde diese Veranstaltung dankenswerter Weise von Michael Köstler

Wer die komplette Veranstaltung (2,5h) ungeschnitten geniesen möchte kann dies hier mit diesem Video tun.

Durch den Abend führte Uta Köbernick (ebenso mit mehreren eigenen Beiträgen), mit Beiträgen von  Joe Bauer (Direktlink), Christine Prayon (Direktlink), Volker Lösch (Direktlink), Max Uthoff (Direktlink), Walter Sittler (Direktlink) mit Musik der Lokomotive Stuttgart und Foaie Verde . Die  Bilder während des Abends  sind  von des Netzwerkes engagierter Fotografen „Gegenlicht 21“

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

 

Impressionen rund um den HBF – die Haupthalle

Nachdem mit der Schließung  fast aller Läden in der Haupthalle des Stuttgarter Kopfbahnhofes zum 14.08.2019 jegliches Leben dieses Bahnhofsrestes erlöschen wird, ist es höchste Zeit Abschied zu nehmen. 

Impressionen der Haupthalle des Stuttgarter Kopfbahnhofes in Stuttgart – mehr Bilder im Archiv (link)
Impressionen rund um den HBF – die Haupthalle weiterlesen

450. Montagsdemo gegen S21

Stuttgart 21: Das Desaster aussitzen? Zum 450. Mal: NEIN!
450. Montagsdemo gegen S21 fordert Umstieg 21

Stuttgart, 28. Januar 2019: Vor dem Stuttgarter Hauptbahnhof findet die 450. Montagsdemo gegen Stuttgart 21 mit rund 2000 Teilnehmern statt. Das Motto der Kundgebung lautete: „Das Desaster aussitzen? Zum 450. Mal: NEIN!“ Der anschließende Demozug führte zum Stuttgarter Rathaus. Auf der Kundgebungsbühne sprachen: Arno Luik (Enthüllungsjournalist in Sachen S21 beim „Stern“), Petra Reski (Journalistin und Schriftstellerin zum Thema Mafia) und Joe Bauer (Stuttgarter Kolumnist und Stadtflaneur). Die drei vollständigen Redetexte in Links unter diesem Text.

Panorama von Joe Bauer auf der 450. Montagsdemo gegen Stuttgart 21 mit rund 2000 Teilnehmern 450. Montagsdemo gegen S21 weiterlesen

2922 Tage – Schwarzer Donnerstag in Stuttgart

Die Bürgerbewegung gegen S21 erinnerte am 29.9.2018 mit einer Samstagsdemo vor dem Stuttgarter Kopfbahnhof zum achten Mal an den „Schwarzen Donnerstag“. Beim brutalen und rechtswidrigen Polizeieinsatz gegen S21-Gegner im Stuttgarter Schlossgarten wurden am 30. September 2010 etwa 400 Demonstranten verletzt, einige davon schwer.

Der Demozug führte vom Hauptbahnhof über den Gebhard-Müller-Platz, vorbei am Landtag, über Planie und Schillerplatz zum Stuttgarter Rathaus.

Schwabenstreich mit Volker Lösch vor dem Stuttgarter Rathouse

Alle Bilder der Demonstration im Archiv (link)
Die Reden der Demonstration als PDF
Rede Dieter Reicherter / Rede Michael Brandt / Rede Monika Lege

Schweigemarsch am 30.09.2018 (link)

Wir vergessen nicht!
2010 / 2011 / 2012 / 2013 / 2014 / 2015 / 2016 / 2017

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Eisenbahn-Romantik: Die Milliarden-Projekte

Bahnmagazin Südwest: Die Milliarden-Projekte

Der SWR berichtet  in Folge 925 der „Eisenbahn-Romantik“ mit Filmbeiträgen von Hermann G. Abmayr beginnend mit  der Pannenserie (ETCS) der Eröffnung der Neubaustrecke München-Berlin über die Hintergründe rund um Rastatt, schlägt dann einen Bogen über das Immobilienprojekt Stuttgart 21 um dann mit der Situation um die „Nachtzüge“ zu enden.

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass S21 abgebrochen werden muss.

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Historische Mauern im Schlossgarten

Ergänzend zum Artikel „Impressionen rund um den Stuttgarter Kopfbahnhof“  etwas Recherche im Archiv. Bei einem Besuch der Stuttgarter Stadtentwässerung im Jahre 2012 ( SWW Bericht ) konnte ich einen Blick auf eine Historische Karte des Stuttgarter Kanalsystems aus dem Jahre 1874 werfen.
Hier also ein Ausschnitt dieser Karte ( ohne Markierung ) mit dem markierten Bereich in dem aktuell die Mauerreste im Schlossgarten gefunden wurden:

Ausschnitt aus dem „Plan über die Kanalisation der kgl. Haupt- und Residenzstadt Stuttgart – Generelles Projekt im Auftrage des Gemeinderaths bearbeitet im Jahre 1874 von Ingenieur J.Gordon“
©2018 / Alexander Schäfer
©2018 / Alexander Schäfer
©2018 / Alexander Schäfer

Spannend welche Hintergründe sich hinter diesen Mauern verbergen, der Bericht der Landesdenkmalpflege Baden-Württemberg wird sicher für Aufklärung sorgen.
Ein im Oktober 2015 gefundener Kanal ( Link ) könnte natürlich mit den jetzt gefundenen Resten zusammen hängen. Jedenfalls reiht sich dies in die Liste mit Archäologischen  Funden im Mittleren Schlossgarten ein. Dies geht von Steinzeitskeletten ( Link ) über  die Reste eines römischen Gutshofes ( Link ) vorbei an  frühesten Nachweisen von Alamannen ( Link ) bis hin zu  steineren Köpfen ( Link

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass S21 abgebrochen werden muss.

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )