Schlagwort-Archive: Volker Lösch

Samstagsdemonstation gegen Stuttgart 21

Gegner gegen das Projekt Stuttgart 21 trafen sich am 07.07.2018 vor dem Stuttgarter Kopfbahnhof um ein Zeichen gegen das unsinnige Großprojekt und für einen sinnvollen zukunftssicheren Nah- und Fernverkehr zu setzen.

Es sprachen Herta Däubler-Gmelin (PDF), Joe Bauer (PDF), Volker Lösch (PDF) und Egon Hopfenzitz mit Mut, Witz und  Widerstand vor tausenden Bürgern auf der Samstagsdemo in Stuttgart.

Mehr Bilder der Veranstaltung im Archiv (LINK)

Videos  EastEndPeterP und  Berti Weichert

(Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de)

Samstagsdemonstration gegen Stuttgart 21

Am 07.07.2018 findet um 14 Uhr eine Demonstration gegen das Immobilienprojekt Stuttgart 21 und für die Vernuft also den Umstieg 21 statt. Die Demo findet Zentral und am Ort des Geschehens also logischweise direkt vor dem Kopfbahnhof in Stuttgart statt. Redner sind Herta Däubler-Gmelin, Joe Bauer, Volker Lösch und Egon Hopfenzitz -> Flyer (JPG1 und JPG2)

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass S21 abgebrochen werden muss.

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Samstagsdemo gegen Stuttgart 21

Bei nahezu tropischen Temperaturen versammelten sich in Stuttgart erneut tausende Gegner des Immobillienprojektes Stuttgart 21 vor dem Stuttgarter Kopfbahnhof. Während die Besucher des Evangelischen Kirchentages eher den Schatten der noch verbliebenen Parkbäume genossen, lauschten die Demoteilnehmer unter sengender Hitze den Reden von Martin Poguntke (Rede als PDF), Dr. Frank Alt (Rede als PDF) und Volker Lösch (Video). Hier nun einige Impressionen des Tages.

IMG_6909_IMG_6928-20 images copy

Alle Bilder im Archiv (link)

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Samstagsdemo vor dem Kopfbahnhof

In diesen Minuten findet vor dem Stuttgarter Kopfbahnhof die Samstagsdemonstration gegen Stuttgart 21 statt.

IMG_6574Die langjährigen Gegner gegen das Imobilienprojekt wählten diesen Samstag vor allem deshalb aus um den vielen Interessierten Besuchern des Evangelischen Kirchentages zu zeigen, das es nicht nur die Baumaschinenshow in der Brache gibt (Bilder vom 05.06.2015 – zwar ein „Brückentag“ aber ansonsten ein „Arbeitstag“ an dem alle Maschinen aufgefahren wurden aber nur so herum standen) sondern auch noch sehr viele aktive Menschen gegen den sinnlosen Bahnhofsumbau-Versuch in Stuttgart.

Zahlreiche Menschen hören sich nun also die Reden von Martin Poguntke (Theologen gegen Stuttgart 21), Dr. Frank Alt (Journalist und Buchautor) und Volker Lösch (Regisseur) an – einen kurzen Auszug der Rede nun hier. Später dann auch wie gewohnt eine fotografische Dokumentation der Demonstration hier im Blog.

Das aktuelle Hauptargument für Stuttgart 21 heißt: Protest und Widerstand kommen zu spät. Es lohnt sich doch gar nicht mehr, gegen das Projekt auf die Straße zu gehen. Was ist davon zu halten?

Ich war vor 14 Tagen in Österreich beim Internationalen Anti-Atomgipfel. Dabei habe ich auch mit Aktivisten gesprochen, die vor 37 Jahren das AKW Zwentendorf verhindert haben. Dieses österreichische Atomkraftwerk ist ein Lehrstück erfolgreichen Widerstands gegen unsinnige Großprojekte und ein Lehrstück dafür, dass es nie zu  spät ist für Widerstand und Protest.

Zwentendorf ist weltweit das einzige Atomkraftwerk, das  komplett fertig gebaut war, aber aufgrund einer Volksabstimmung niemals in Betrieb genommen wurde. Im Herbst 1978 stimmten 50,4% der Österreicherinnen und Österreicher gegen die Inbetriebnahme. Und weil Zwentendorf durch intelligenten und dauerhaften Protest gestoppt wurde, sind inÖsterreich drei weitere geplante AKW‘s nicht gebaut worden.

Meine Damen und Herren: Das AKW Zwentendorf war komplett fertig gebaut, es war ein Milliarden-Projekt wie Stuttgart 21, aber es ging nie in Betrieb, weil das Volk klüger war als seine Regierung.

Auszug der Rede von Dr. Franz Alt, Journalist, auf der Kundgebung zum Evangelischen Kirchentag am 6.6.2015

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

250. Montagsdemo gegen Stuttgart 21

Schon 249 mal stehen sie nun auf der Straße und demonstrieren gegen das Imobillienprojekt Stuttgart 21. Ein Protest der sicherlich Einzigartig ist in seiner Art. Ein Protest welcher durch die letzten Rücktritte von Projektbeteiligten und vieler mittlerweile bestätigter Bedenken und Probleme rund um das Projekt weiter beflügelt wird. Auch wenn der Gegenwind weiter wächst, bewirkt dieser immer noch das sich die Segel der Gegner hinein drehen und weiter gegen den Wind kreuzend voran treibt.

© 2014 Alexander Schäfer - 250. Montagsdemo in Stuttgart
© 2014 Alexander Schäfer – 250. Montagsdemo in Stuttgart

Mehr Bildern im Archiv (link)

IMG_8561Die Redner der Demo waren Egon Hopfenzitz, (ehem. Bahnhofsvorsteher des Stuttgarter Hauptbahnhofs),Tiziano Cardosi, (ehem. Bahnhofsvorsteher des Florentiner Hauptbahnhofs) Walter Sittler, (Schauspieler) und Volker Lösch (Theaterregisseur)

Video von cams21.de und speziell „EastEndPeterP

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

„Kopf machen“ in der Bahnpolitik

Am 25. April startet in Stuttgart die 3 Tägige „KOPFmachen Konferenz“. In diesen drei Tagen treffen sich in Stuttgart Verkehrs- Bahn- und Infrastrukturexperten sowie an diesen Themen Interessierte Bürger. In zahlreichen Workshops wird die nun 20 Jahre alte Bahnreform analysiert und zerlegt in viele Einzelthemen besprochen. „Kopf machen“ in der Bahnpolitik weiterlesen

Demo gegen Stuttgart 21 – die 200ste

200 und kein bisschen müde! Die Demonstration gegen Stuttgart 21 vor dem Kopfbahnhof zeigte einmal mehr wie viel Energie und Power in dieser Bewegung steckt. Tot gesagt und klein geredet wurde sie stets, und doch zeigt sich immer wieder, dass die Füße auf der Straße stets verlässlicher sind als die Worte!

Schaut man sich diese Bewegung an, dann kann man nicht verstehen wieso die Parteien (mittlerweile alle außer die SöS) nur aus Bequemlichkeit, oder weil sie sich nicht anders zu helfen wissen, versuchen die Versammlungsfreiheit einzuschränken. Bereits die erste Demo nach den Äußerungen von Herrn Schairer zeigte, dass diese Versuche eher Motivation als Einschüchterung bringen. Jedenfalls konnte auch beim genauesten Hinsehen nicht erkannt werden, dass diese Menschen die Absicht haben auf Ihr Demonstrationsrecht zu verzichten. Siehe auch mein „Kommentar zur aktuellen Diskussion

Mehr Bilder der Demonstration in der Galerie ( doku-stuttgart.de )
Siehe auch die Rede in Textform von Egon Hopfenzitz

Videodokumentation von Walter Steiger
Torsten Krills „Lenkungskreis Jazz“ /1 http://youtu.be/atHbteQuMvY
Klaus Hemmerle / Gezi-Delegation http://youtu.be/BSyazNUwN2I
Egon Hopfenzitz http://youtu.be/GKSWPhNhWAE
Klaus Hemmerle, Zwischenmoderation /1 http://youtu.be/28Zz6uDYZh8
Schretzmeier & Grohmann http://youtu.be/rin7RmFBShk
Torsten Krills „Lenkungskreis Jazz“ /2 http://youtu.be/S-qB529c-Xg
Klaus Hemmerle, Grußwort Walter Sittler http://youtu.be/mXTGxS-L4vw
Volker Lösch http://youtu.be/kqdUZtffdbs
Klaus Hemmerle, Zwischenmoderation /2 http://youtu.be/usT_EqJ4pVE
Wunderkerzen-Schwabenstreich http://youtu.be/I0IEw–J02I

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

 

176. Montagsdemo gegen Stuttgart 21

Impressionen der Montagsdemo in Stuttgart…

Botschaft an die Türkei / Message to Turkey / Türkiye’ye Mesaj
„Her Yer Taksim, Her Yer Direniş“

…danach ein paar Eindrücke rund um den HBF – vom Querbahnsteigbau und dem Rückbau der Gleise. An Gleis 16 wird gerade der vorgeschobene Prellbock installiert – laut den Arbeitern geht es ab jetzt jedes Wochenende mit je 2 Gleisen Rückbau weiter.

Mehr Bilder in der Galerie

Die Rede von Joe Bauer mit dank an Walter Steiger

(Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )