Schlagwort-Archive: Dach

Hartmut Rehorsch rüstet auf – Starfighter bekommt Zusatztanks

IMG_9406Nachdem der Zuffenhäuser Starfighter (link) nun schon über ein Jahr auf der Fabrikhalle der Firma Merkle steht, wurden am 17.04.14 zwei „abwerfbare Flügelspitzen-Zusatztanks“ (tip-tanks) nachgerüstet. Damit, so Hartmut Rehorsch, ist der Starfighter nun komplett. Diese Zusatztank sorgten im Einsatz dafür das aus ca. 15 Minuten über eine Stunde Flugzeit wurde.  Hartmut Rehorsch rüstet auf – Starfighter bekommt Zusatztanks weiterlesen

Dachabriss am Stuttgarter HBF gefährdet erneut Besucher

BITTE UPDATE 10.03.14 AM ENDE DER SEITE BEACHTEN

01.03.14 Wie ich im November 2013 berichtete (link), wurde vor nun vier Monaten, ein Teil des Daches am Gleis 1 des Stuttgarter Hauptbahnhof abgerissen.

©2014 Alexander Schäfer
©2014 Alexander Schäfer

Recht schnell zeigte sich das auch hier wieder einmal nicht anständig gearbeitet wurde. Schon wenige Tage danach zeigte sich ein verbogener Träger welcher auf nicht richtig abgeleitete Spannungen in der Dachkonstruktion hinweist. Interessiert hat dies aber anscheinend Niemand. Die Baustelle scheint weder von den eigenen Firmen, noch von der Stadt oder anderen Ämtern überwacht zu werden. Über Monate laufen tausende Besucher des Kopfbahnhofes und Nutzer der Deutschen Bahn unter diesem Dach hindurch.
Willkommen in Stuttgart! „bestgeplanter“ Murks21 an allen Ecken und Enden.

Dachabriss am Stuttgarter HBF gefährdet erneut Besucher weiterlesen

Blickwinkel und Eindrücke – DIE RAMPE

IMG_7878Also es tut mir leid aber ich bin ein visueller Mensch – ich verbinde alles automatisch mit Eindrücken die ich habe – so geht es mir auch bei der „Neuen Rampe zum provisorischen Querbahnsteig“ am Bahnhof in Stuttgart. Diese Erinnert mich an einen Schlachthof – an die Rampe auf denen die Tiere vom LKW in den Schlachthof geführt werden. Hier einige Eindrücke der Rampe und der neuen Blickwinkel die sich durch sie ergeben.  

Blickwinkel und Eindrücke – DIE RAMPE weiterlesen

Fortsetzung der „Lach- und Dachgeschichten“

Die Geschichte der Bahnsteig-Überdachung im Stuttgarter Hauptbahnhof ist eine Geschichte … voller Experimente. Sicher sieht das Projekt-Sprecher Dietrich oder so mancher Arbeiter anders, aber schaut man sich dort um, was früher einmal der funktionierende Stuttgart Hauptbahnhof war, dann sieht man zur Zeit dies:

img_4282_img_4292-11-images

Bereits als dieser Teil des Bahnhof noch geöffnet war, gab es massive Bedenken von Ingenieuren bezüglich der Statik des Daches. Damals ging es um massive Abbuchschäden durch die Firma SER, um Seitenwindbelastungen durch den Abbruch der Seitenflügel (Glasplatten wurden entfernt), um ein Abheben bzw. Verschieben der auf Rollen gelagerten Konstruktion (tonnenschwere Betonelemente wurden zur Stabilisierung eingebracht). Mittlerweile wurde aber noch mehr zur Destabilisierung des Daches getan, es wurde in der Mitte getrennt, Teile davon wurden einseitig an Gleis 1 abgebrochen und nun baut man Holzpfosten ein. Es scheint, damit wird der Abriss des Daches auf der anderen Seite der Betonstützen vorbereitet. Das alles in einer Zeit der Herbst und Winterstürme.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nach allen Erfahrungen mit dem Dach und den Baukünsten der Deutschen Bahn macht dies nicht wirklich den Eindruck von einem sicheren Bauen unter rollendem Rad – sprich mit Personenverkehr unter diesem Dach. Die Besucher des Bahnhof werden zwar durch Holzzäune vor dem Anblick geschützt – das tonnenschwere Dach wird dies aber nicht hindern, wenn es mal nicht so läuft wie die DB es geplant hat! Wie so ein Bau mitten in einer Landeshauptstadt überhaupt ablaufen darf, ist mir ein Rätsel! Schaut man nur ein paar Meter weiter sieht man z.B… Folgendes:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Diese mittlerweile freischwebende Ecke eines zweifellos auch ziemlich schweren Werbeplakates, hängt auch direkt an diesem Dach dran. Abgesehen davon, dass ein Umstürzen des Plakates durchaus einige Arbeiter verletzen könnte, würde das sicherlich eine nicht unerhebliche Auswirkung auf die komplette Konstruktion bis hinüber auf Gleis 16 zu diesen Holzstämmen haben.

Gibt es auf dieser Prestige-Baustelle (in Zeiten als dort noch Schwarzarbeiter erwischt werden durften, nannte sie sich noch groß „Herz Europas“) eigentlich eine Bauaufsicht?
Sitzt der Bauleiter schon in einem der ausgedienten, berüchtigten Wasenkontainer oder hat sich zumindest schon mal dort häuslich eingerichtet?
Gibt es noch einen Bürgermeister, den es interessiert wie die Gäste seiner Stadt ankommen?
Wird die Trauerfeier der evtl. zu erwartenden Toten dann auch der gleiche Geistliche halten, welcher bei diesem Projekt Schächte als Tunnel erklärt und um Gottes Hilfe bei so einer Planung bittet?

Fragen über Fragen … the answer my friend is blowin´ in the wind …  

Zu allen Bildern von den Dachdetails vom HBF

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Starfighter – die neue Attraktion in Stuttgart?

Zugegeben etwas ungewöhnlich ist das neue Schmuckstück auf dem Dach der Firma Merkle in Zuffenhausen schon. Ähnlich dem Technikmuseum in Sinsheim, reckt sich dort seit dem 28.03.2013 nun ein waschechter Starfighter in die Lüfte!

©2013 Alexander Schäfer
©2013 Alexander Schäfer

Starfighter – die neue Attraktion in Stuttgart? weiterlesen