Schlagwort-Archive: Erinnerung

1. Jahrestag der Parkräumung

(Gastartikel von Wolfgang Rüter)

Wir_holen_unseren_Park_zur_ck_DSC2039Unter Einsatz tausender Polizisten fand vor einem Jahr die Parkräumung im Mittleren Schlossgarten statt um im Anschluss die ehrwürdigen Parkbäume zu fällen und den Park in eine Brache zu verwandeln. Rund 2000 ParkschützerInnen hatten versucht ihre Bäume vor der sinnlosen Abholzung zu schützen, so wie es zuvor die Menschen in zwei Weltkriegen getan, ihre Bäume nicht angerührt haben. Aber gegen das übermächtige Polizeiaufgebot waren sie diesmal machtlos. Seither sieht es hinter dem Stuttgarter Hauptbahnhof wie ein Schlachtfeld aus. Und auch am 1. Jahrestag griff eine Polizei-Hundertschaft ein, als sich einige Aktivisten den Park symbolisch zurück holen wollten.
Zur Dokumentation von Wolfgang Rüter
Zu meinem Live-Video

Weiterführende Links:
Info der Veranstalter
Presseerklärung der Blockadegruppe der Parkschützer: „Wir holen uns den Park zurück“
Wolfgang Weichert „Wir holen unseren Park zurück!“

Eine zivilisatorische Grenze wurde überschritten

Doch die Rechnung ist nicht aufgegangen

BP_MemoryVor einem Jahr begann die Zerstörung des Mittleren Schlossgartens. 177 Bäume wurden gefällt, ein Erholungsraum von 55.000 Quadratmetern verwüstet. Der Widerstand gegen Stuttgart 21 sollte unbedingt gebrochen werden, indem man den Menschen diesen symbolträchtigen Ort nimmt, ihn einfach ausradiert. Diese Rechnung ist nur zum Teil aufgegangen. Zum Teil deshalb, weil diese Schändung so unfassbar, so schockierend, so nachhaltig ist, dass es vielen bis heute die Sprache verschlägt. Insgesamt ist der Widerstand etwas leiser geworden. Aber die Rechnung, ihn zu beseitigen, ist nicht aufgegangen. „Ihr kriegt uns nicht los, wir Euch schon!“ – Weiterlesen –

Dipl.-Ing. der Landespflege Jochen Schwarz steht für Presserückfragen zum Thema und Jahrestag zur Verfügung.

(Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de)

Edit – Siehe auch zb.:
Ein Jahr Wüste – scharf überwacht