Schlagwort-Archive: Flüchtlinge

Demo „Keine Abschiebung nach Afghanistan“

Impressionen vom Stuttgarter Schlossplatz

Alle Bilder im Archiv (link)Alle Bilder im Archiv (link)

Zwei kurze Videos von der Demonstration:


Die Demonstration richtete sich gegen die Kassifizierung Afghanistans als sicheres Herkunftsland und damit dem erlöschen von Asylansprüchen aller Flüchtlinge aus diesem Land.

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

IHK: Sondersitzung zu Flüchtlingsproblematik geplatzt

IHK Präsidium lässt Sondersitzung zu Flüchtlingsproblematik platzen

In der für den 12.11.15 angesetzten Sondersitzung, die durch die Anträge der Mitglieder der Kaktus-Initiative notwendig wurde und die sich im Kern um die Situation der Flüchtlinge in der Region drehen sollte, kam es erneut zum Eklat weil die notwendige Anzahl an Teilnehmern und damit die Beschlussfähigkeit des Gremiums nach einem Schreiben des Präsidenten im Vorfeld der Veranstaltung nicht erreicht wurde. Die Sitzung wurde, wie auch bereits die letzte ordentliche Sitzung der Vollversammlung abgebrochen. IHK: Sondersitzung zu Flüchtlingsproblematik geplatzt weiterlesen

„WG gesucht – Heimat gefunden“

Nach dem der Pegida-Hype das Land Ergebnisslos durchgerüttelt hat, schießt sich die Welt der Medien nun auf das Thema Flüchtlinge ein. Natürlich ist das Thema wichtig, aber wichtiger als das leere Wort allein ist doch stehts die Tat. Wie so oft ist zu befürchten das nach viel Medientrubel bald wie immer nichts mehr übrig bleibt vom Thema. Selbst das Engagement von Prominenten wird sicher irgendwann leider unter dem allgemeinen Druck von allen Seiten verpuffen. Aber das muß nicht sein, den DU kannst selbst und sofort etwas tun! WG gesucht – Heimat gefunden!

Das Konzept der Flüchtlingsheime oder sog. „Sammelstellen“ zeigt sich doch längst als nicht Idealer Weg dem Thema Flüchtlinge wirklich Dauerhaft und Sinnvoll gerecht zu werden. Wieso also nicht neue Wege beschreiten und eröffnen? Daher finde ich das Konzept Flüchtlinge direkt in WG´s oder vergleichbaren Wohnsituationen unterzubringen ziemlich Interessant! Viele kennen es selbst aus der eigenen Studienzeit, einem Auslandssemester, der Zeit als Aupair, ja sogar einer nur kurzen Zeit beim „CouchSurfing“ oder anderen Sitiatuionen. Was gibt es besseres um in einer fremden Stadt oder einem fremden Land zurecht zu kommen als in eine Familie oder eine WG aufgenommen zu werden?

Das Team hinter fluechtlinge-willkommen.de hilft genau hier und auf direktem schnellen Weg weiter. Einzelne Flüchtlinge werden in Wohngemeinschaften, Familien und andere Haushalte vermittelt. Natürlich wird das alles auch begleitet um nicht nur bei der Finanzierung der Mietkosten sondern auch anderen möglichen auftretenden Aufgaben des Alltags Hilfe anzubieten. Bereits 80 Flüchtlinge konnten laut Homepage in Deutschland schon vermittelt werden. Neben der Möglichkeit sich mit einer eigenen WG anzumelden kann man aber auch einfach mit kleinen oder großen Spenden unterstützen! Selbst die ehrenamtliche tatkräftige Mithilfe ist möglich und gerne gesehen.

Los gehts! Anpacken statt Zuschauen! Jeder kann helfen.

Jede Alternative zu den stehts nicht optimalen Massenunterkünften ist zu begrüßen. Auch wenn die Unterkünfte besser sind als nichts kommt es doch meist eher zu mehr Problemen als zur sinnvollen aktiven Eingliederung von Menschen in eine Gesellschaft. Die direkte Verteilung der Flüchtlinge hilft nicht nur dem erlernen der neuen Sprache enorm, sondern sie entlastet zudem auch Regionen die Flüchtlinge aufnehmen. Es entstehen keine Brennpunkte (wie in der letzten Tagen selbst in direkter Nähe gesehen leider auch im wörtlichen Sinne) entstehen. Die Chancen den eigenen Horizont zu erweitern ist aber auch für die aufnehmenden Familien oder Wohngemeinschaften enorm. Statt alle möglichen Nationen und Glaubensrichtungen in ein Zelt, Sporthalle oder gar Wohncontainer zu stopfen und abzuwarten was daraus dann werden wird, bietet sich hier die Gelegenheit neue Lebenskonzepte, andere Nationen und Religionen direkt kennenzulernen.

Worauf noch warten?
Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
fluechtlinge-willkommen.de

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Willkommenskultur in Stuttgart

1604398_469624486493505_1725693843_nDie STAdTISTEN nennen sie sich – mittlerweile ca. 140 Menschen aus Stuttgart die sich seit 2013 gefunden haben um gemeinsam etwas zu anzupacken und einfach zu ändern. In diesem Gedanken laden sie am 24.01.14 zu einem ersten Gespräch ins Theater Rampe ein. Der Abend drehte sich um die Willkommenskultur in Stuttgart. Im Gespräch waren Mitglieder der STAdTISTEN (link), Elke Müller (compass-international), Frieder Hartung (divercities.org/Stadtplanung), Loubna Forer (Mensch), Lars Becker (teachfirst) und alle die sich zu Wort melden wollten. Willkommenskultur in Stuttgart weiterlesen