Schlagwort-Archive: Demo

177. Montagsdemo gegen Stuttgart 21

Am 24.06.13 trafen sich nach Veranstalterangaben 3.000 Menschen um erneut zum 177. Male gegen das Imobillienprojekt Stuttgart 21 zu demonstrieren. Die Schillerstraße mußte dafür einseitig gesperrt werden. Die Menschen trafen sich vor dem was die Deutsche Bahn vom Kopfbahnhof in Stuttgart übrig gelassen hat. (Man beachte dieses Bild eines Bahnreisenden aus der letzten Woche welches eindrücklich den sinnlos verursachten massiven Dachschaden der DB aufzeigt.) Nach einer Kundgebung mit etlichen Reden und Musikbeiträgen folgte ein ziemlich kraftloser und überraschend kurzer Demozug zur nur ca. 800 Meter und zwei Kreuzungen entfernten Türkischen Botschaft am Kernerplatz. Dort findet nicht nur eine Mahnwache für die Opfer der Polizeigewalt in der Türkei statt, sondern dort sind auch die meisten vom Bauwahn der DB betroffenen Häuser unter welchen direkt die Tunnel für das Milliardengrab entstehen sollen.


mehr Bilder in der Galerie

Videos von Walter Steiger:
Martina Netzer & Eckart Frowein 1
Hannes Rockenbauch 1
Dr. Matthias Ilg (Ingenieure 22)
Martina Netzer & Eckart Frowein /2
Hannes Rockenbauch /2
Heinz Pötzl (Kirchheimer gegen S21)
Hannes Rockenbauch /3
Martina Netzer & Eckart Frowein /3

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Kölner Impressionen der Solidarität

Gastartikel von „Tuennes“ vor Ort in Köln

Mindestens 30.000, laut Veranstalter 80.000, waren auf dem Heumarkt (Solidarität mit den Demonstranten in der Türkei), ein paar Hundert am Bahnhofsvorplatz (Brasilien), später noch gut 1000 an der Domplatte. Die Musik auf dem Heumarkt ging mir , umgeben von einigen Tausend tanzenden Menschen, richtig unter die Haut. Nicht, dass ich nicht schon Karneval-Erfahren wäre, aber das war doch anders!

© Tuennes Schäl - Demo Köln 22.06.13
© Tuennes Schäl – Demo Köln 22.06.13

Der offizielle Demozug fiel leider aus, nach Angaben der Polizei auf Wunsch der Veranstalter (zu viele Teilnehmer am Heumarkt). Ob und wieweit die Polizei da Einfluss genommen hat, weiß ich nicht, es waren jedenfalls sehr viele enttäuscht über die Entscheidung. Es gab eine Spontandemo, die sich zwischenzeitlich auch mit der Kundgebung am Bahnhof mischte, was ein noch bunteres Bild gab. Presseecho

Sevim Dagdelen, Bundestagsabgeordnete der Linken, berichtete bei der Anschlussveranstaltung der DIDF von ihren Erlebnissen bei der Räumung des Geziparks. Vor allem die Verstrickung der Bundesregierung bei Unterstützung der Regierung Erdogan mit (u.a.) Polizeischulungen prangerte sie an.

Die DIDF ist übrigens auch bei jeder Montagsdemo (in Stuttgart gegen S21) vertreten mit dieser Fahne nebst Besitzer.

Fotos mit Bildunterschriften

Revolutionäre 1. Mai Demo

Die Demo startete am Schloßplatz und bewegte sich dann bis zum Erwin-Schoettle-Platz

Zur kompletten Dokumentation – doku-stuttgart.de

In der Hohenstaufenstraße kam es dann am Marienplatz zu Schlagstock und Reizgaseinsatz in deren Folgen laut Demosanitätern ca. 20 Personen versorgt werden mußten. Mindestens 2 Personen zogen sich Platzwunden am Kopf zu. Siehe auch BAA

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Weitere Seiten zum Thema:

Bündnis für Versammlungsfreiheit
1maistuttgart-blog
Trueten.de
Die Beobachter
Das rote Blog
benbrusniak-blog
Flickr
linksunten
Blog Nau!

UPDATE 03.05.13

Die Grünen fordern Aufklärung
Anmerkung an die „Ermittler“: es existieren NUR die Bilder die man hier sehen kann! Pressevertreter stehen unter einem besonderen Schutz vor Staatlicher Repression nur dann können wir frei berichten. Was ist den das Grundgesetz überhaupt noch wert? Auch wenn Sie mich wieder (wie bezüglich des 20.06. auch damals schon ungerechtfertigt) durchsuchen, werde ich mich in meiner Öffentlichkeitsarbeit niemals einschüchtern lassen!

Endstation Stuttgart 21 – alle aussteigen!

Samstagsdemo_23.2.2013(23.02.13) Samstagsdemo in Stuttgart und es strömen die Massen. Tausende sind wieder trotz eisiger Temperaturen erschienen, um zu zeigen, dass der Druck gegen den Bahnsinn21 ungebrochen ist. Neben den Rednern Franz Alt (Journalist) und Joe Bauer (Kolumnist) traten auch einige länger nicht gehörte Vertreter der Bewegung gegen S21 wieder aufs Podium. Brigitte Dahlbender (BUND), Peter Pätzold (Grüne) und Hannes Rockenbauch (SöS) zeigen durch ihre Anwesenheit, dass Wahlen ihre Vorboten voraus senden und ebenso dass dieses sehr flüchtige öffentliche Aufsehen nun wieder einen kurzen Höhepunkt erreicht.
Endstation Stuttgart 21 – alle aussteigen! weiterlesen

Demoinfo 09.02.13

Eine Demo bei der die Bewegung wörtlich genommen wird. Laufen idealerweise bis zum Ende von Stuttgart 21, einbezogen werden mehrere vom Immobilien-Bahnsinn betroffene Brennpunkte in Stuttgart. Siehe auch die Karte am Ende – bei der ca. 3 Kilometer Demo sollte man gut zu Fuß sein.

Start 14.30Uhr am Hauptbahnhof
Thema: Parkabholzung ein Jahr für nichts!!!

Hbf / Schloßgarten / Mittnachtstraße
Thema: Auswirkungen auf das Nordbahnhofsviertel
durch die Baustelle für Stuttgart 21

Wagenhallen Abschlusskundgebung ca 17:00Uhr
Thema: Kulturabbau dank S21

Flyer als PDF / längere Lauf-Stecke als JPG

Falschmeldung – Großkundgebung am 02.02.13

Es tut mir leid aber scheinbar wurden von den Architekten für K21 verfrüht Infos verteilt die noch nicht entschieden sind. Ich wurde gebeten die Info wieder zu entfernen (das damit die Verbreitung in allen Social Media Bereichen nicht mehr zu stoppen ist war denen wohl nicht klar…)

Ich entschuldige mich hiermit für die Weiterverbreitung von falsch Informationen und verstehe jeden der nun Empört ist das Sie/Er es weiter verbreitet hat (ich bin es mindestens doppelt so sehr – versprochen…). Zuverlässigkeit der Informationen ist ein extrem hohes Gut für mich daher bleibt mein Artikel zur Demo auch aus Transparenzgründen online. Ich werde in Zukunft die Infos noch zuverlässiger prüfen und aus dieser Quelle vorerst nichts mehr weiterverbreiten. 

(Wie das dann kommuniziert werden soll, wenn es dann doch morgen (13.01.13) Positiv entschieden würde ist mir ein Rätzel! -> Fragen bitte direkt an die Infoquelle http://www.architektinnen-fuer-k21.de/ stellen)

————–

(Information des Aktionsbündnis gegen S21 und AK ArchitektInnen für K21 und weitere Gruppen) (PDFs die verteilt wurden sind als Nachweis der Originalverteilung in meinem Besitz)

aussteigen

GROSSKUNDGEBUNG MIT REDEN,
KABARETT UND ANSCHL. DEMONSTRATIONZUG
AM 2. FEB.2013 14:00 STUTTGART SCHLOSSPLATZ
ENDSTATION STUTTGART 21 – ALLE AUSSTEIGEN!

die Volksabstimmung gilt nicht mehr
Bindung für die Politik ist entfallen
N.N

die Kostenexplosion ist offiziell
Wirtschaftlichkeit ist nicht gegeben
N.N.

der Bahnhof leistet weniger, als versprochen
gesetzwidriger Rückbau statt Verbesserung
P.P.

Kabarett
N.N.

Nach dem finanziellen Offenbarungseid der Bahn
können und müssen die Projektpartner das
Projekt jetzt stoppen.
Die Lehren aus Elbphilharmonie und Berliner Flughafen
müssen gezogen werden!

DIE ALTERNATIVE –
DER MODERNISIERTE KOPFBAHNHOF
Er ist der zukunftsfähigere und nach Wiederherstellung der
attraktivere Verkehrknoten für die Metropolregion Stuttgart.
Pünktlich, sicher, hell, benutzerfreundlich, kostengünstig.
Sein verkehrtechnisches und städtebauliches Entwicklungspotenzial
stellt S21 bei weitem in den Schatten.

Demo am Montag an der ehemaligen Württembergischen Eisenbahndirektion

Am Montag gegen 18:45 fanden sich viele Stuttgarter Bürger zur Demonstration am vom Abriss bedrohten Denkmalgeschützten „H7“ der ehemaligen Württembergischen Eisenbahndirektion ein.
Seit einigen Tagen wir diese bereits Entkernt und dürfte schon lange nicht mehr so aussehen wie zum Zeitpunkt ich sie im letzten Jahr dokumentieren konnte.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Während der Kundgebung wurde das Gebäude von etlichen Polizeieinheiten geschützt. Mir war aber zu keiner Zeit eine „Bedrohung“ durch die Demonstranten aufgefallen. Meiner Kenntnis nach war der aktive Schutz nicht nötig, zumal das Gebäude ja durch einen privaten Sicherheitsdienst geschützt wird der sicher auch seine Daseinsberechtigung haben sollte.

Ein Video der Demo von cams21.de:
http://static.bambuser.com/r/player.swf?vid=2560095

Mehr Bilder von der Montagsdemo

Ein Montag in Stuttgart

Sommerzeit, Sonnenzeit …

… die LBBW bricht die Buchstaben runter …

… die Bürger sonnen sich …

… nun im Oberen Schlossgarten …

… eine kleine Demo sammelt sich vor dem Rathaus …


(klick für größer)

… die Plakate kreativ, aber vorbei die Zeit der Massen …

… die Bürger strömen in der Mehrzahl genervt und unberührt vorbei …

… die Demo zieht zum HBF …

… auf der kompletten Strecke begleitet von teils mitleidigen, teils Kopfschüttelnden Menschen…

… am Bahnhof das bekannte Spiel der Grenzbefestigungen …

… die Gräben sind gezogen, die Linien stehen …

… und letztlich steht über allem, wie jeden Tag, der Mond …

… ein Montag in Stuttgart.

Mehr Bilder in der Dokumentation